Our Multi-Award Winning Winter Collection is now on SALE

Our Multi-Award Winning Winter Collection is now on SALE

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Kinder auf Hochzeiten...Ja oder Nein?

Antwort: Es ist eine schwierige Frage ...

Bei der Organisation einer Hochzeit müssen viele Überlegungen angestellt werden, darunter auch die Frage, ob Kinder eingeladen werden sollen oder nicht.

Ihre Anwesenheit an Ihrem Hochzeitstag kann diesem besonderen Anlass einen besonderen Charme und „Reinheit“ verleihen.

Ich persönlich liebe es, Kinder bei Hochzeiten zu haben, weil sie der Zeremonie ein unvergleichliches Gefühl von Freude und Spontaneität verleihen. Ihr Kichern während des Eheversprechens, ihre hemmungslosen Tanzbewegungen und sogar ihre gelegentlichen, zeitlich gut abgestimmten Unterbrechungen machen die formelle Veranstaltung zu einem herzerwärmenden Familienfest.

Außerdem sind einige meiner liebsten Hochzeitsfotos die ehrlichen Momente, die ich mit Kindern festgehalten habe – sei es beim Fangen in ihrer Abendgarderobe oder beim Einschlafen auf einem Stuhl, erschöpft von der ganzen Aufregung.

Andererseits kann der Umgang mit Kindern bei Hochzeiten eigene Probleme mit sich bringen.

Dieser Artikel führt Sie durch die Hochzeitsetikette bei der Einbeziehung von Kindern und stattet Sie mit allem aus, was Sie wissen müssen.

Nach dieser Lektüre wissen Sie genau, was Sie tun und was nicht, wenn es um die Geburt von Kindern bei Ihrer Hochzeit geht.

Sollten Sie Kinder zu Ihrer Hochzeit einladen?

Bei der Organisation einer Hochzeit stellt sich häufig zunächst die Frage, ob Kinder auf die Gästeliste gesetzt werden sollen oder nicht.

Dies ist eine ganz persönliche Entscheidung, die Ihre Vorstellungen von Ihrer idealen Hochzeit widerspiegeln sollte.

Wenn Sie darüber nachdenken, eine kinderfreundliche Hochzeit zu veranstalten, wird es Ihnen vielleicht Spaß machen, Ihren Nichten und Neffen dabei zuzusehen, wie sie herumlaufen und lebenslange Erinnerungen sammeln. Wenn Sie Bedenken wegen möglicher Unterbrechungen während der Zeremonie oder des Empfangs haben, könnte eine Hochzeit nur für Erwachsene verlockender sein.

Berücksichtigen Sie vor Ihrer Entscheidung die Erwartungen Ihrer Familie, die Eignung des Ortes und Ihr Hochzeitsbudget.

Welche Kinder sollten Sie zu Ihrer Hochzeit einladen?

Wenn Sie sich entscheiden, bei Ihrer Hochzeit Kinder einzubeziehen, müssen Sie überlegen, wessen Kinder Sie einladen möchten. Es ist üblich, die Kinder der unmittelbaren Familienangehörigen einzuladen, beispielsweise Ihre Nichten, Neffen und alle Kinder der Brautgesellschaft, beispielsweise Blumenmädchen und Ringträger.

Berücksichtigen Sie bei Gästen außerhalb Ihrer nahen Familie deren Reisesituation. Für Gäste, die nicht in der Stadt sind oder an einer Hochzeit im Ausland teilnehmen, ist eine Trennung von ihren Kindern möglicherweise nicht machbar.

In solchen Fällen wäre es sinnvoll, die Einladung auch an die Kleinen auszudehnen. Stellen Sie sicher, dass es praktisch ist, Kinder entweder in die Gästeliste aufzunehmen oder davon auszuschließen, wenn Sie Gäste einladen, die weit weg bleiben.

Wie adressiere ich Hochzeitseinladungen?

Bei Hochzeitseinladungen kann es schwierig sein, anzugeben, wer genau eingeladen wird.

Wenn Sie Kinder einladen, stellen Sie sicher, dass die Einladung an „Die Familie [Nachname]“ gerichtet ist.

Wenn Sie Kinder über einem bestimmten Alter einladen, geben Sie außerdem die Altersgrenze auf der Hochzeitseinladung oder auf Ihrer Hochzeitswebsite an.

Sie können in der Einladung einfach angeben, dass Kinder jeden Alters willkommen sind, wenn Sie keine Bedenken gegen deren Teilnahme haben.

Was ist mit Kinderbetreuung und Babysittern?

Eine Kinderbetreuung bei Ihrer Hochzeit könnte sowohl für Erwachsene als auch für Kinder eine hervorragende Lösung sein. Eltern freuen sich über die Gelegenheit, sich zu entspannen und dabei zu wissen, dass ihre Kinder angemessen betreut werden.

Erwägen Sie die Beauftragung professioneller Babysitter oder einer Hochzeits-Nanny, um die Kinder während der Zeremonie und des Empfangs zu unterhalten.

Dadurch können erwachsene Teilnehmer die Feier genießen und gleichzeitig die Sicherheit und Unterhaltung der Kinder gewährleisten.

Es gibt eindeutig einen Unterschied zwischen Kindern ab einem bestimmten Alter und Babys. Ein Baby zu einer Hochzeit mitzubringen ist eine Herausforderung, aber wenn man davon ausgeht, dass man es darf, dann ist die nächste offensichtliche Frage die Entscheidung für süße Baby-Hochzeitskleidung!

Zum Glück haben wir hier in unserer Rubrik „Besondere Anlässe für Kinder“ einen Beitrag dazu.

Wie unterhalten Sie die Kinder bei Ihrer Hochzeit?

Die Unterhaltung der Kinder bei Ihrer Hochzeit ist wichtig, um Langeweile und Aufregung vorzubeugen. Ein eigenes Kinderzimmer mit Brettspielen, Malbüchern und kleinen Aktivitäten kann lebensrettend sein.

Dies ist sehr wichtig, wenn Sie nicht möchten, dass sie auf der Party Wutanfälle bekommen. Sie zu engagieren ist der Schlüssel dazu, dass sie glücklich und freundlich bleiben.

Vielleicht möchten Sie auch über spezielle, kinderfreundliche Hochzeitsaktivitäten nachdenken: Von einer Zaubershow bis hin zu einer DIY-Bastelecke gibt es unzählige Möglichkeiten, die Kinder bei Laune zu halten.

Wenn Sie sie in bestimmte Hochzeitspflichten einbeziehen, wie das Verteilen von Hochzeitsgeschenken oder das Helfen mit dem Gästebuch, können Sie sich auch wichtig und eingebunden fühlen.

Was ist, wenn einige Gäste Kinder mitbringen möchten, andere jedoch nicht?

Einige Besucher möchten vielleicht ihre Kinder mitbringen, während andere eine Veranstaltung nur für Erwachsene bevorzugen. Behalten Sie Ihre Entscheidung bei und geben Sie sie auf Ihren Einladungen deutlich bekannt.

Wenn Sie sich für eine kinderfreie Hochzeit entscheiden, aber Ausnahmen für die unmittelbare Familie machen, teilen Sie dies den anderen Gästen sorgfältig mit, um Missverständnisse zu vermeiden.

Einbeziehung von Kindern in die Hochzeitszeremonie und den Empfang

Kinder können bei der Hochzeitszeremonie eine wichtige Rolle spielen, z. B. als Blumenmädchen, Ringträger oder Teil der Prozession. Bei der Zuweisung dieser Rollen ist es wichtig, ihr Alter und ihre Persönlichkeit im Auge zu behalten. Sie möchten nicht, dass Ihr Ringträger weggeht, wenn er oder sie am meisten gebraucht wird.

Erwägen Sie für den Empfang einen separaten Kindertisch. Bestücken Sie ihn mit kinderfreundlichen Speisen und Getränken und nehmen Sie ältere Kinder oder Babysitter mit, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Ein besonderes Menü für die Kleinen?

Ein weiteres Element, über das man nachdenken sollte, ist ein spezielles Menü für die Kinder. Viele Caterer bieten kinderfreundliche Optionen an, die eher ihrem Geschmack entsprechen.

Diese durchdachte Ergänzung wird den Kindern das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein, und ihre Eltern werden diese Geste sicherlich zu schätzen wissen.

Was ist, wenn Sie eine Hochzeit nur für Erwachsene veranstalten, aber das Blumenmädchen und den Ringträger mit einbeziehen möchten?

Es ist in Ordnung, das Blumenmädchen und den Ringträger zur Zeremonie einzuladen und Fotos mit ihnen zu machen, sie aber nicht in die Abendfeier einzubeziehen. Auch hier ist eine klare Kommunikation unerlässlich. Erkundigen Sie sich, ob die Eltern über die Vereinbarung Bescheid wissen und damit einverstanden sind.

Denken Sie daran, dass die Einladung von Kindern zu Ihrer Hochzeit ganz bei Ihnen liegt und von einer Vielzahl von Kriterien wie persönlichen Vorlieben, Veranstaltungsort, Budget und Erwartungen der Familie abhängt. Um Unsicherheiten oder Missverständnisse zu vermeiden, teilen Sie Ihren Gästen Ihre Entscheidung ordnungsgemäß mit.

Abschließende Gedanken

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entscheidung, Kinder zu Ihrer Hochzeit einzuladen, eine Herausforderung sein kann, aber denken Sie daran, dass die Wahl bei Ihnen liegt:

  • Treffen Sie eine Entscheidung, ob Sie Kinder einladen möchten oder nicht, und bleiben Sie dabei.
  • Erwägen Sie Möglichkeiten zur Kinderbetreuung, z. B. die Einstellung eines Babysitters oder die Bereitstellung eines separaten Kinderzimmers.
  • Unterhalten Sie Ihre Kinder mit speziellen Aktivitäten und beziehen Sie sie bei Bedarf in die Zeremonie ein.
  • Kommunizieren Sie klar und deutlich mit Ihren Gästen, um Verwirrung zu vermeiden.
  • Denken Sie über ein spezielles Menü für die Kleinen nach.
  • Genießen Sie Ihren großen Tag, egal, ob er nur für Erwachsene ist oder ein Tag voller Kinderlachen.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, Ihr Hochzeitstag wird ein wunderschönes Fest der Liebe und des Miteinanders sein.

Stellen Sie abschließend sicher, dass Sie Ihren Eltern und Verwandten Ihre Entscheidung, bei Ihrer Hochzeit Kinder zu bekommen oder nicht, rechtzeitig klar mitzuteilen.

Search